kidsweb.de
Weihnachten
Mandala
Spiele
Basteln
Kinderquiz
Versuche
Schule
Tiere
Bücher
Freihalter
Aquarium-Spezial
www.kidsweb.de
Aquarium-Spezial

Guppy & Co. für Anfänger

Aller Anfang ist schwer, aber mit der richtigen Fischauswahl, einem guten Aquariumbuch oder der Beratung durch einen erfahrenen Aquarianer gelangen auch Neulinge ans gewünschte Ziel: die eigene Unterwasserwelt!

Anzeige
Guppy

 

Ein Süßwasseraquarium mit den Maßen 60 x 30 x 30 cm (L x B x H) fasst ca. 54 Liter Wasser. Dieses Aquarium wollen wir mit Tropenfischen besetzen, die sich auch für Anfänger eignen.

Wenn du das 1 x 1 der Aquarianer und den Spickzettel für das Einrichten des Aquariums gelesen hast, sind dir einige wichtige Hinweise bereits bekannt.

Die Anzahl der Fische muss der Beckengröße und dem Wasserinhalt entsprechen. Dabei musst du beachten, dass die im Becken installierten Geräte (Heizung, Filter) und feste Dekorationsteile (Steine, Wasserburgen, etc.) bereits so viel Platz wegnehmen, dass der Wasserinhalt nicht mehr 54 l beträgt, sondern vielleicht nur noch 40 l. Je weniger Wasser dem Ökosystem jedoch zur Verfügung steht, desto weniger Lebewesen können darin leben. Viele Fische

Bei der Auswahl der Pflanzen solltest du darauf achten, dass sie auch mit wenig Licht zurechtkommen. Die im Handel erhältlichen kompletten Aquariumsets sind oftmals mit einer eher schwachen Beleuchtung ausgestattet. Schnellwachsende Wasserpflanzen wie die Wasserpest, Tausendblatt, Hornkraut, eine Amazonasschwertpflanze oder Mooskugeln sind zudem robust.

Fischlein, Fischlein komm …

Guppy
Der wohl beliebteste Anfängerfisch im warmen Süßwasseraquarium ist der Guppy.
Er stammt aus Mittelamerika, wird etwa 3 bis 5 cm groß und ist ein Allesfresser. Guppies vermehren sich unter bestmöglichen Bedingungen sehr schnell und in großer Zahl. Das hat dieser Fischart den Beinamen „Millionenfisch“ eingebracht. Da diese Fische lebend gebären, ist ihre Haltung besonders spannend. Hinzu kommt, dass die männlichen Guppies mit ihrer bunten Schwanzflosse besonders hübsch anzusehen sind. Außerdem sind diese friedlichen Tiere, was die Wasserqualität anbelangt, recht robust und verzeihen auch schon mal den einen oder anderen Pflegefehler. Mit 2 Männchen und 4 Weibchen wäre unser Süßwasseraquarium bereits voll besetzt. Für den baldigen Nachwuchs schaffen wir zuvor mit Pflanzen wie Wasserpest und Tausendblatt eine Kinderstube mit vielen Versteckmöglichkeiten.

Platy
Wie der Guppy stammt der Platy ebenfalls aus Mittelamerika und ist ein beliebter Anfängerfisch. In der Haltung und Pflege ähneln sich diese beiden Fischarten ebenfalls.
Bei optimalen Bedingungen wird aus einer Gruppe von 2 Männchen und 4 Weibchen auch bald ein ganzer Schwarm. Es gibt den Platy mittlerweile in 40 verschiedenen Farbformen, was ihn vermutlich so reizvoll macht. Der rote Simpson-Platy sieht fast wie ein Mini-Goldfisch aus.

Purpurprachtbarsch
Wenn du dich nicht mit kleinen Fischen abgeben möchtest, ist der Purpurprachtbarsch vielleicht genau der richtige Fisch für dich. Seine Heimat liegt im tropischen Afrika. Der friedliche Allesfresser liebt eine dichte Pflanzenwelt mit Wurzeln und Höhlen, in denen die befruchteten Fischeier abgelegt werden können. Erwachsene Purpurprachtbarsche erreichen eine Größe von 8-10 cm, deshalb können wir in unserem Süßwasseraquarium nur ein Pärchen halten. Königin und König sozusagen, denn mit ihren farblich unterschiedlichen Körperhälften, die sich durch eine dunkle Längsbinde voneinander abheben, sehen diese Fische wahrhaft prachtvoll aus.

Beachte bitte immer, dass auch der Fischnachwuchs Platz benötigt und sich auf Dauer nicht zu viele Fische im Aquarium tummeln.

Neons Rote Neons sehen mit ihrem leuchtend roten Bauch und dem auffälligen stahlblauen Streifen prima aus. Sie sind allerdings Schwarmfische und sollten einer Gruppe von mindestens 10 Tieren gehalten werden, daher kommen sie für unser Aquarium nicht in Frage. In einem größeren Aquarium sind sie auf Grund ihrer geringen Ansprüche gut und unproblematisch zu halten.
Black Mollies erreichen im ausgewachsenen Alter eine Größe von 8 – 12 cm und muss ebenfalls in einer Gruppe von mindestens 6 Tieren gehalten werden, daher kommt diese Zierfischart für unser Becken ebenfalls nicht in Betracht.

Zurück zum Aquarium-Spezial

 
 
 
     
kidsweb.de
Amicella
Ostern
Sommerseiten im kidsweb.de
Herbst
Winter
Kalender
Spezial
Kochen
Wettbewerbe
Freihalter