kidsweb.de
Weihnachten
Mandala
Spiele
Basteln
Kinderquiz
Versuche
Schule
Tiere
Bücher
Freihalter
Kürbis
www.kidsweb.de
Kürbis

Rübengeister und Kürbisfeste

 Rübengeister haben in vielen deutschen Regionen eine lange Tradition.  Seit jeher wird im Spätherbst aus den harten Zucker-, Runkel- oder Steckrüben ein „Geistle“, „Rubebötz“ oder „Flenntippel“ geschnitzt. Die ausgehöhlten Rüben, mit ihren schaurig schönen Fratzen, werden von den Kindern, beim Rübengeisterumzug im oberschwäbischen Bad Buchau, auf Stecken durch die Stadt getragen.

Rübengeister

Anzeige

In der Lausitz stellt man den „Flenntippel“ in den Vorgarten des Nachbarn und erheischt so Süßigkeiten.

In Ostfriesland war es früher Brauch, im November zum Martinisingen mit „Kipkapköögels“ von Haus zu Haus zu ziehen.

Mit kleinen Gedichten oder Sprüchen, bettelten die Kinder der armen Bevölkerung um Lebensmittel und Gaben für den Wintervorrat der Familie.

Das „Räbelichtli“, wie der Rübengeist in der Schweiz und im Schwarzwald genannt wird, sollte, wie viele andere Bräuche rund um das Licht, die dunkle Jahreszeit erhellen. Aber auch dunkle, unheimliche Gestalten und böse Geister vertreiben.
Steckrübengeister Messer
Rübengeist fertig
Rübengeist
Heute ist es Brauch den Kindern Süßigkeiten zu geben und auch viele Reime, Lieder und Gedichte sind leider auf der Strecke geblieben. Die Rübenlaterne ist vielerorts dem Kürbislicht gewichen. Nicht nur, weil die Rübe in den ländlichen Gebieten an Bedeutung verloren hat, sondern vor allem, weil sich der Kürbis viel leichter aushöhlen lässt.
Außerdem ist ein so ein Gemüsekürbis viel größer als eine Kohlrübe und sieht hübscher aus. Das hat wohl auch die irischen Einwanderer in Amerika dazu veranlasst, statt der traditionellen Rübe, einen Kürbis an Halloween auszuhöhlen.

Auch Kürbisfeste haben eine lange Tradition und haben nicht immer etwas mit Halloween zu tun. Vielmehr fallen sie in die Erntedankzeit. Der farbenfrohe Kürbis lädt mit seiner Vielfalt an Sorten und Verwendungsmöglichkeiten regelrecht zum Feiern ein.

Einen Buchtipps zum Thema findet ihr hier!

Kürbisfest in Neuruppin/Brandenburg

Jedes Jahr findet im Neuruppiner Tempelgarten, unweit von Berlin, im Rahmen des Gartenkulturlehrpfades, den daran mitarbeitenden Schulen und dem Tempelgartenverein e.V. ein Kürbisfest statt.
Das Besondere an diesem Kürbisfest ist, das es in erster Linie von Schülerinnen und Schülern für Schülerinnen und Schüler ausgerichtet wird.
Kürbisfest
Kürbisfest Mit allerlei Wettkämpfen und Wissenswertem rund um den Kürbis wird gezeigt, wie vielfältig diese alte traditionsreiche Kulturpflanze ist. An verschiedenen Stationen nehmen meist über 390 Schüler, einzeln oder in Gruppen, am Wettbewerb um Kürbismedaillen und die begehrten Kürbispokale teil. Zur Stärkung gibt es Kürbismuffins, Kürbiskuchen und Limonade. Kürbisfiguren
Kürbis-Kunst
Kunstvoll geschnitzte Kürbislaternen verzaubern mit ihrem Licht am Abend den kleinen Park. Kürbiskunst
Ein kulturelles Programm, das mit der Prämierung der schönsten Kürbislaterne und der besten Kürbisdekoration seinen Höhepunkt erreicht, bringt das erfolgreiche und schöne Fest zum Abschluss.
Auch im nächsten Jahr wird es in Neuruppin wieder heißen: „An den Kürbis, fertig - los!“
Kürbiskunst
Kürbiskunst
Kürbiskunst
Kürbiskunst Kürbiskunst Kürbiskunst

 

 
 
     
kidsweb.de
Amicella
Ostern
Sommerseiten im kidsweb.de
Herbst
Winter
Kalender
Spezial
Kochen
Wettbewerbe
Freihalter