kidsweb.de
Weihnachten
Mandala
Spiele
Basteln
Kinderquiz
Versuche
Schule
Tiere
Bücher
Freihalter
Kürbis
www.kidsweb.de
Kürbis
Kürbisgemüse

Kürbispfanne

Kürbis-Gemüsepfanne oder Kürbissuppe

Die Grundlage beider Gerichte sind folgende Zutaten:

1 kg Kürbisfleisch
1 kg vorwiegend festkochende Kartoffeln
4 mittelgroße säuerliche Äpfel
5 mittelgroße Zwiebeln
3 EL Rapsöl oder Sonnenblumenöl
1 l kaltes Wasser
2 EL gekörnte Brühe oder Sojasauce
Salz, Pfeffer, Rosenpaprika
250 ml Sahne für die Suppe
Gehackte Petersilie oder Basilikum zum Garnieren beider Gerichte
Anzeige
Kürbisgemüse Für die Kürbis-Gemüsepfanne benötigst du eine große Pfanne mit einem hohen Rand, für die Suppe einen großen Kochtopf. Die Suppe wird zum Schluss mit einem Zauber- bzw. Pürierstab püriert. Bitte immer daran denken, dass die Messer des Zauberstabs sehr scharf sind und die Suppe heiß ist. Lass dir den Umgang mit dem Zauberstab erst einmal von einem Erwachsenen zeigen, wenn du ihn zum ersten Mal benutzt!
Das Kürbisfleisch für diese beiden Gerichte stammt von einem Hokkaido-Kürbis. Er enthält mehr Karotin als eine Möhre, was du schon seiner kräftigen orangefarbenen Schale erkennst. Der Hokkaido gehört auch zu der schmackhaftesten Kürbissorte und hat ein festes Fruchtfleisch. Seinen Namen hat er von der japanischen Insel Hokkaido, wo er im 19. Jahrhundert aus dem amerikanischen Riesenkürbis „Hubbart“ gezüchtet wurde. Heute bekommt man ihn auf jedem Wochenmarkt. Allerdings ist der Hokkaido für Kinder schwer zu verarbeiten, weil seine Schale sehr, sehr fest ist. Am besten lässt du dir bei der Zubereitung von einem Erwachsenen helfen.
Kürbisgemüse

Kürbis-Gemüsepfanne

  1. Kürbis halbieren, entkernen und die Schale entfernen. Wir haben den Kürbis nachdem die Kerne entfernt waren, in Schiffchen geschnitten und dann das Fruchtfleisch von der Schale gelöst. Die Kürbisschiffchen haben wir anschließend grob gewürfelt und beiseite gestellt.
  2. Kartoffeln, Äpfel und Zwiebeln schälen und ebenfalls grob würfeln.
  1. Öl in der Pfanne erhitzen und Kürbis, Kartoffeln, Äpfel und Zwiebeln darin anschwitzen. Mehrmals das Gemüse wenden.
  2. In der Zwischenzeit 1 l Wasser mit der Brühe verrühren und sobald die Kürbis-Gemüsemischung anfängt großartig zu duften, gibst du die Brühe dazu.
  3. Nun muss die ganze Mischung noch ca. 25 – 30 Minuten auf kleiner Kochstufe köcheln.
  4. Wenn die Kartoffeln gar sind, kannst du die Gemüsepfanne mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  5. Mit einer Siebkelle, damit die Flüssigkeit gut abtropfen kann, wird das Gemüse auf einem Teller angerichtet. Wir haben eine Scheibe Schweinebraten dazu serviert. Du kannst aber auch weich gekochte Eier oder frisches Brot dazu servieren. Wenn du magst, kannst du die Gemüsebrühe auch mit etwas Mehl oder Soßenbinder andicken. Dazu musst du den Soßenbinder einstreuen, vorsichtig verrühren und das Ganze noch einmal kurz aufkochen lassen. Am besten einmal zeigen lassen, wie es geht.
Kürbissuppe

Die Kürbissuppe wird ebenso zubereitet, nur nicht in der Pfanne, sondern gleich im Kochtopf. Nach dem Pürieren, gibst du Wasser und Sahne zur Suppe und lässt das Ganze nochmals kurz aufkochen. Wir haben unsere Kürbissuppe aus der restlichen Gemüsepfanne hergestellt und hatten am nächsten Tag ein feines Süppchen zum Mittagessen.

Beide Gerichte werden kurz vor dem Servieren mit gehackten Kräutern überstreut. Guten Appetit!

 
 
     
kidsweb.de
Amicella
Ostern
Sommerseiten im kidsweb.de
Herbst
Winter
Kalender
Spezial
Kochen
Wettbewerbe
Freihalter