kidsweb.de
Weihnachten
Mandala
Spiele
Basteln
Kinderquiz
Versuche
Schule
Tiere
Bücher
 
Kartoffel-Spezial
www.kidsweb.de
Kartoffel-Spezial
Wusstest du?

Die Kartoffel – Wusstest du schon, …?

 

… dass die Kartoffelknolle zu 70 % aus Wasser besteht? Daneben enthält sie viele Mineralstoffe wie Calcium oder Phosphor. Ihr Gehalt an Vitamin C ist genauso hoch wie bei einem Apfel und liefert sie dem Körper wichtiges Vitamin B.

… dass die Süßkartoffel keine Kartoffel ist? Sie gehört zu den Windengewächsen.
Dennoch sieht sie aus wie eine Kartoffel und wird auch so zubereitet wie eine Kartoffel

.… dass die ersten Kartoffeln klein, braun und runzlig wie Trüffel aussahen?
Daher stammten auch die früheren Bezeichnungen wie Tartufulo, Tartaufe oder Tartuffeln. Erst später leitete sich daraus der Name Kartoffel ab.

Allerdings trägt die Kartoffel je nach Region und dort gesprochenem Dialekt auch so schöne Namen wie Grumbeer, Tüggelken, Schocke, Erdbirn oder Abbel.

Anzeige

… dass die deutschen Kartoffelsorten Namen tragen wie Sieglinde, Laura oder Nicola? Wie bei anderen Obst- oder Gemüsesorten dienen die Namen zur Unterscheidung der Sorten durch Eigenschaften wie festkochend, vorwiegend festkochend oder mehligkochend, Aussehen, Farbe und Geschmack.

Kartoffel ...das es lilafarbene Kartoffeln gibt? Manche Menschen nennen diese Exemplare auch Trüffelkartoffeln. Diese Kartoffeln behalten auch nach dem Kochen ihre auffallende Färbung und schmecken fast so wie unsere gewohnten Kartoffeln.

… dass angeblich die dümmsten Bauern immer die dicksten Kartoffeln ernten?
Ob diese Redensart wirklich stimmt, kann nur jeder für sich selbst überprüfen.
Vielleicht ernten ja auch die dicksten Bauern die dümmsten Kartoffeln.

… dass Frühkartoffeln ab Juni geerntet werden und sie mit Schale verspeist werden können? Die Schale der Frühkartoffel ist besonders zart und dünn. Daher eignet sich diese Kartoffel auch nicht so gut für die Lagerung.

… dass Spät- oder Winterkartoffeln zwischen August und Oktober geerntet werden?
Sie sind gute Lagerkartoffeln, die es dunkel und kühl mögen.

Kartoffelberg

… dass in Deutschland nur etwa 120 von weltweit 4.000 verschiedenen Kartoffelsorten angebaut werden? Auf oder an der Verpackung der Kartoffeln kann man sehen, um welche Sorte es sich handelt und welche Kocheigenschaft diese Sorte besitzt.

… dass es für die jedes Kartoffelgericht die Kartoffel eine besondere Kocheigenschaft haben sollte? Die festkochenden Sorten wie Cilena, oder Nicola eignen sich am besten für Kartoffelsalat, Gratins und Bratkartoffeln, weil die gegarten Kartoffeln nicht zerfallen. Für Salzkartoffeln oder Pellkartoffeln nimmt man die Sorten Secura oder Granola. Sie sind vorwiegend festkochend, d.h. die zubereiteten Kartoffeln sind mittelfest bis weich. Irmgard und Karlena sind die Namen für mehligkochende Sorten, die in Püree, Eintöpfen oder Klößen zum Einsatz kommen, weil sie im gegarten Zustand sehr weich sind.

..., dass man die Kocheigenschaften der Kartoffeln an der Banderole des Beutels erkennen kann? Fest kochende Kartoffeln erkennt man an einer günen Banderole, vorwiegend fest kochende Kartoffeln an einer roten Banderole und mehlig kochende Kartoffeln an einer blauen Banderole.

China Kartoffeln ...dass in China weltweit die meisten Kartoffeln angebaut werden?
 
 
     
kidsweb.de
 
Ostern
Sommerseiten im kidsweb.de
Herbst
Winter
Kalender
Spezial
Kochen
Wettbewerbe
Freihalter