kidsweb.de
Weihnachten
Mandala
Spiele
Basteln
Kinderquiz
Versuche
Schule
Tiere
Bücher
Freihalter
Lesen macht Spaß!
www.kidsweb.de
Lesen macht Spaß!
Kidsweb-Geschichte-kiste
Lea und der Mathepunkt

Lea und der Mathepunkt

Seit dem Sommer geht Lea in die Schule. Die ersten Wochen waren aufregend und anstrengend. Das Schulgebäude ist viel größer als der Kindergarten und es hat viel mehr Gänge und Räume. Gut, dass die erste Klasse im ersten Stock ihren Klassenraum hat.

Anton, Linda und Maja kannte Lea schon aus der Hasengruppe im Kindergarten. Die anderen zwanzig Kinder waren ihr am Anfang noch fremd. Aber das hat sich schnell geändert. Die Erstklässler dürfen sich im Unterricht noch viel bewegen.
Frau Pauli meint: „Das Lernen will gelernt sein!“

Leas Lieblingsfächer sind Schreiben, Lesen, Sachkunde und Sport. Bevor sie in die Schule kam, konnte sie einige Wörter in Druckbuchstaben schreiben. Lesen ist eine sehr spannende Sache, findet Lea. Seitdem Frau Pauli mit der Buchstabentabelle arbeitet, ist kein Wort und keine Geschichte vor ihr sicher. In Sachkunde mag sie besonders das Geräuschespiel.
Frau Pauli spielt ihnen ein Geräusch aus dem Wald vor und die Kinder müssen raten, welches Tier sie hören oder was das Geräusch erzeugt.
Herr Krüger, der Sportlehrer, sieht fast aus wie Opa. Aber er kann viel schneller laufen und macht bei allen Spielen mit.

Eigentlich ist alles prima, wenn da bloß nicht die Sache mit den Zahlen wäre. Das Zählen macht Lea keine Mühe. Das hat ihr schon im Kindergarten Spaß gemacht.
In der Schule sind die Zahlen plötzlich anders. Als wären sie verhext. Das passiert vor allem beim Kopfrechnen. Die Zahlen wollen nicht so, wie sie will. Mal hat sie eins zuviel oder eins zuwenig im Ergebnis. Sie traut sich bald schon nicht mehr aufzuzeigen, wenn Frau Pauli nach dem Rechenergebnis fragt.
Ihre Banknachbarin Klara rechnet schnell und richtig, das macht es für Lea nicht einfacher.
In den Hausaufgaben hat sie kaum Fehler. Zuhause sind die Zahlen ihre Freunde.

Das geht nun schon eine ganze Weile. Wenn sie ans Rechnen denkt, ist sie gar nicht glücklich. Manchmal glaubt sie sogar, Rechnen ist blöd und dann sind die Zahlen erst recht verflixt.

Eines Tages kommt ihre Tante Rosa zu Besuch. Lea sieht sie nicht oft, weil sie in einer anderen Stadt wohnt. „Lea, wie gefällt es dir in der Schule?“, fragt Tante Rosa.  „Gut“, sagt Lea. „Und das Rechnen?“ Lea wundert sich. Wieso fragt Tante Rosa ausgerechnet nach den blöden Zahlen? „Mathe kann ich nicht so gut“, antwortet Lea leise.
„Das kann ich ja kaum glauben“, meint Tante Rosa und schaut Lea prüfend an. „Ich sehe den Mathepunkt auf deiner Nasenspitze. Wer diesen Mathepunkt hat, der kann rechnen! So wahr ich Rosa Maria Wunderlich heiße!“ Leas Augen werden groß vor Erstaunen.
 „Wir probieren es gleich“, sagt Tante Rosa und stellt ihr ein paar Rechenaufgaben. Unglaublich! Lea rechnet alle Aufgaben richtig.
„Ich kann sogar schon über den Zehner rechnen!“, ruft Lea. „Gut, wie viel ist 8 + 9?“, fragt Tante Rosa. „17!“ „13 – 5?“ „8!“, jubelt Lea.

Ein paar Tage später kommt Lea fröhlich von der Schule nach Hause. „Mama, siehst du ihn auch?“ „Wen?“, fragt Mama verwundert. „Den Mathepunkt auf meiner Nasenspitze. Heute habe ich in der Schule alles richtig gerechnet und Frau Pauli hat mich ganz doll gelobt!“ „Ah ja, der Mathepunkt. Jetzt sehe ich ihn auch“, schmunzelt Mama.
„Ich will gleich Tante Rosa anrufen und ihr davon erzählen!“ Lea stürmt zum Telefon.
„Danach möchte ich auch gerne mit ihr sprechen“, ruft Mama lachend hinter ihr her.

 

Du willst noch eine kidsweb-Geschichte lesen?

 
 
     
kidsweb.de
 
Ostern
Sommerseiten im kidsweb.de
Herbst
Winter
Kalender
Spezial
Kochen
Wettbewerbe
Freihalter